Hörburger Energietechnik investiert 4 Millionen Euro in Neubau

Moderne Fertigung von Luftleitsystemen entsteht in Rankweil

In Rankweil errichten wir eine neue Fertigungsstätte für Luftkanäle und weitere Komponenten der Luft- und Klimatechnik. Der Spatenstich ist bereits erfolgt. Langfristig wird unser gesamtes Unternehmen mit 85 Mitarbeitern an den neuen Standort im Betriebsgebiet Römergrund übersiedeln.

Hörburger gehört zu den führenden Anbietern hochwertiger Gesamtlösungen für Sanitär- und Heizungstechnik, Luft- und Klimatechnik sowie Anlagenbau in Vorarlberg. An unserem Firmensitz in Altach sind inzwischen 85 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Er stößt deshalb an seine Kapazitätsgrenzen. Die Marktgemeinde Rankweil hat uns im Betriebsgebiet Rankweil Römergrund den Kauf eines Grundstücks mit 12.500 Quadratmetern ermöglicht. Langfristig wird das gesamte Unternehmen dorthin übersiedeln.

Flexibilität und Qualität
In der ersten Bauetappe bauen wir nun in Rankweil eine 1700 Quadratmeter große Produktionshalle für die Fertigung moderner Luftleitsysteme. Sie werden für Lüftungsanlagen im Wohnbau und in der Industrie benötigt. Die Kosten liegen bei rund vier Millionen Euro – ohne Grundstück und Maschinen. „Bei großen Industrieprojekten sind oft kurzfristige Entscheidungen erforderlich. Die eigene Fertigung ermöglicht uns hohe Flexibilität und kurze Produktionszeiten“, schildert Geschäftsführer Simon Hörburger.

Zudem erfüllt die neue Produktion die ständig wachsenden Ansprüche. In der Lebensmittelindustrie beispielsweise müssen Luftkanäle besondere Anforderungen an Hygiene und Dichtheit erfüllen. Auch die Fertigung von Kanälen für Reinräume ist in Rankweil möglich. Sie werden unter anderem in der Medizintechnik oder in der Elektronikindustrie benötigt, wo nur wenige Staubpartikel pro Kubikmeter Luft zulässig sind. Für höchste Präzision schneidet Hörburger die Teile am neuen Standort mit Lasern statt bisher im Plasmaschnitt.

Zuverlässige, langfristige Lösungen
Das Firmenmotto „Energietechnik mit Zukunft“ ist auch beim von Architekt Gerhard Aicher geplanten Neubau Programm: Die Energieversorgung übernimmt eine Grundwasser-Wärmepumpe und eine Photovoltaikanlage, Kühlung und Heizung erfolgen mittels Bauteilaktivierung. Das Gebäudekonzept ermöglicht Arbeitsplätze hoher Qualität, die Materialisierung ist auf Langlebigkeit ausgerichtet.

Hörburger errichtet in Rankweil den künftigen Firmensitz. Erste Bauetappe ist eine neue Fertigungsstätte für Luftkanäle und weitere Komponenten der Luft- und Klimatechnik.

Spatenstich für die neue Produktionshalle von Hörburger Energietechnik in Rankweil (von links): Projektleiter Martin Gaudenzi (Aicher Ziviltechniker), Geschäftsführer Thomas Lang (Jäger Bau), die Hörburger-Geschäftsführer Simon Hörburger, Bertram Hörburger und Klaus Hämmerle sowie Architekt Gerhard Aicher (Aicher Ziviltechniker).

Architektur Vorarlberg 2019 - Energieeffiziente Gesamtlösung für Stark Spannsysteme

Unsere Hygienestation im Wohnbau

Mein Wohntraum Vorarlberg
Reportage Ferienhaus Bödele